Internet ohne Schufa Auskunft - DSL jetzt bestellen!

Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung

Internet ohne Schufa bestellen 2020 Rechner 100% Zusage

Sie schwebt im Raum wie das berüchtigte Damoklesschwert - die Bonitätsprüfung. Fast bei allen Verträgen steht im Kleingedruckten, dass der Vertrag erst nach der Durchführung einer solchen Prüfung zustande kommt. Nur ist vielen nicht bewusst, was diese Prüfung überhaupt bedeutet. Immerhin werden keine Kontoauszüge eingereicht und wie soll der Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung schon wissen, wie es um die finanzielle Lage bestellt ist? Leider haben Unternehmen die Möglichkeit, zumindest einen ungefähren Einblick in das Finanzleben ihrer Kunden zu erlangen. Diese besteht in der Abfrage der Schufa-Daten.

Weshalb manchmal ein Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung notwendig ist

Was haben Girokonten, Ratenkredite, Versandhauseinkäufe, Kreditkarten und Leasingverträge gemeinsam? Sie alle werden in der Schufa aufgelistet. Die Institution führt Buch über die Zahlungsmoral und Finanzlage jedes Bundesbürgers und ist berechtigt, Unternehmen Auskunft über diese zu geben. Um die Privatsphäre einigermaßen zu schützen, gibt die Schufa zwar keine genauen Details bekannt, doch einen Score heraus, aus dem beispielsweise ein Internetanbieter bei der Bonitätsprüfung sehen kann, wie es um die Zahlungsmoral seines potenziellen Kunden bestellt ist. Ein Score von 100 gilt als exzellent, sinkt er markant ab, lässt er vermuten, dass der Kunde in der jüngeren Vergangenheit massive Finanzprobleme hatte. Für solche Kunden kommt häufig nur noch ein Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung infrage. Diese lassen sich zwar auch vertraglich zusichern, dass der Kunde mit der Bonitätsabfrage einverstanden ist, holen aber entweder keine Auskunft ein oder beachten diese nicht.

Wo finde ich Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung?

Wir haben uns die Mühe gemacht, einige Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung aufzulisten. Schnell wird deutlich, dass selbst die bekanntesten Unternehmen zu den Internetanbieter gehören, die gerne einmal auf die Schufa-Auskunft verzichten. Das hat zwei Gründe. Zum einen ist der Internetmarkt hart umkämpft und jedes Unternehmen buhlt um neue Kunden, zum anderen gibt es immer mehr potenzielle Kunden mit negativen Einträgen in der Schufa. Diese können teils schon entstehen, wenn finanzkräftige Kunden einen Kredit aufnehmen wollen und vor der Unterschrift mehrere Kreditanfragen stellen. Jede Bank stellt eine Kreditanfrage - wählt der Kunde erst einen der letzten Anbieter, registrierte die Schufa vorab sämtliche Anfragen und senkt den Score ab, weil sie davon ausgeht, dass dem Kunden die Kredite verweigert wurden. Das bedeutet, dass selbst finanzkräftige Kunden mitunter einen Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung benötigen, obwohl sie keine finanziellen Probleme haben.

Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung öffnen Tür und Tor

Die Verträge vom Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung unterscheiden sich in keiner Weise von denen, die grundsätzlich eine Prüfung voranstellen. Dennoch sollten gerade Kunden, die über ihre negative Auskunft Bescheid wissen, für sich selbst einen sicheren Vertrag suchen. Dieser beinhaltet nach Möglichkeit eine Internetflatrate und eine additionale Telefonflatrate. Flatrates beruhen auf einem festen Monatsbeitrag, der keine Überraschungen offen lässt. So können finanziell angeschlagene Kunden einen festen Betrag monatlich in ihrem Budget einplanen und sicherstellen, dass der Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung sein Geld pünktlich bekommt. Übrigens ist es finanziell angeschlagenen Kunden nicht zu empfehlen, den Bogen zu überspannen. Wer beim selben Internetanbieter ohne Bonitätsprüfung auch einen Mobilfunkvertrag und gegebenenfalls einen Handyvertrag mit Ratenzahlung abschließt, wird wahrscheinlich abgelehnt. In diesem Fall handelt es sich um Beträge, die eine Überprüfung der Bonität unumgänglich machen.