Internet ohne Schufa Auskunft - DSL jetzt bestellen!

Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage

Internet ohne Schufa bestellen 2020 Rechner 100% Zusage

Längst schon gilt die Schufa als Schreckensgespinst. Immerhin gibt sie Unternehmen empfindliche Daten von Kunden heraus und offenbart, wie es um die Zahlungsmoral eines potenziellen Neukunden gestellt ist. Doch nicht nur verschuldete Personen suchen explizit nach einem Internetanbieter ohne Schufa-Anfrage, auch Personen, die ihre Privatsphäre schützen möchten, interessieren sich für diese Angebote. Immerhin ist der Gedanke, dass vollkommen fremde Sachbearbeiter auf einen Blick die Finanzlage jedes Vertragsinteressenten überprüfen können, nicht unbedingt angenehm. Die Kontoauszüge lässt schließlich ebenfalls niemand offen in öffentlichen Verkehrsmitteln liegen. Es macht also durchaus schon im Hinblick auf die eigene Privatsphäre Sinn, sich nach einem Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage umzusehen.

Vielfältige Angebote vom Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage

Der häufigste Beweggrund für die Suche nach einem Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage sind jedoch Schulden, eine abgeschlossene Privatinsolvenz oder das Wissen um vergangene Einträge, die schlichtweg noch nicht gelöscht wurden. Lange Zeit hieß es, dass es unmöglich sei, einen renommierten Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage zu finden. Dies hat sich glücklicherweise längst geändert, denn gerade DSL-Verträge können recht gut abgeschlossen werden. Alternativ gibt es Angebote über Prepaid-Verträge oder Guthabenverträgen, die es finanziell sehr schlecht gestellten Personen erlauben, in den Genuss des Internets zu kommen. Doch, wie kam es zu dem Umdenken? Zum einen herrscht unter den Internetanbietern ein starker Konkurrenzkampf, zum anderen ist längst bekannt, dass die Daten der Schufa nicht unbedingt den neuesten Stand offenbaren. Viele Einträge bleiben über Jahre hinweg bestehen. Da kann durchaus ein Vorstandsvorsitzender eine negative Auskunft besitzen, nur, weil er vor Jahren kurze Zeit in eine Schieflage geraten war. Dies haben viele Unternehmen erkannt und verzichten auf die Bonitätsprüfung.

Mehr Privatsphäre dank Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage

Ob Schulden vorliegen oder nicht, es ist durchaus sinnvoll und verständlich, sich direkt an Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage zu wenden. Bei diesen spielt die Bonität der Kunden keine Rolle, zumindest, solange die Rechnungen des Unternehmens pünktlich und regelmäßig gezahlt werden. Kunden haben zudem nicht mit schlechteren Verträgen zu rechnen oder werden in der DSL-Geschwindigkeit eingeschränkt. Tatsächlich unterscheiden sich die Angebote der Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage in keiner Weise von denen, die die Auskunft stets einholen. Wer gezielt auf unserer Seite nach diesen die Privatsphäre respektierenden Unternehmen sucht, stellt schnell fest, dass sich bekannte Telekommunikationsunternehmen unter den Anbietern befinden. Wie bereits erwähnt, ist der Konkurrenzkampf stark und weder die Telekom noch Vodafone oder O2 können sich erlauben, auf neue Kunden zu verzichten.

Vertrag beim Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage abschließen

Gerade Personen, die tatsächlich Schulden haben, sollten sich den Anbieter und dessen Vertrag genau ansehen. Denn durch das Internet oder Telefon können die Schulden rasch ansteigen. Daher empfehlen sich grundsätzlich Verträge bei einem Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage, die Flatrates beinhalten. Die Kosten sind, sofern keine kostenpflichtigen Fremdangebote genutzt werden, monatlich gleich, können also ins monatliche Budget fest eingeplant werden. Böse Überraschungen, wie sie früher von unglaublich hohen Telefonrechnungen bekannt sind, kommen in diesem Fall also auf niemanden zu. Zudem ist es sinnvoll, gleich gewisse Telefonnummern oder Internetseiten sperren zu lassen. Mit dieser Vorgehensweise ist nicht nur der Vertrag mit dem Internetanbieter ohne Schufa-Abfrage sicher, auch im Haushalt lebende Kinder können keinen Unsinn treiben.